BLUTEGEL, DIE KLEINEN HELFER

Schon seit mehreren 1000 Jahren werden die Blutegel wegen ihrer heilenden Wirkung eingesetzt.

Bei Pferden haben sich die Tierchen schon sehr oft als super Helfer bewiesen,
z. B. bei:

  • Sehnenproblemen
  • Arthrose, Arthritis, Ödeme
  • Spat, Gelenksproblemen, Gallen
  • Hufkrebs
  • besonders gute Wirkung zeigen sie bei Hufrehe
  • u.v.m.

Mit ihrem Speichel geben die Egel einen „Wirkstoffcocktail“ ab. Es werden verschiedene Wirksubstanzen abgegeben die den Heilungsprozess auf ganz natürliche Weise ankurbeln.

Ein großer Vorteil bei der Anwendung von Blutegeln ist, dass diese im Gegensatz zur Medikamenteneinnahme, nicht auf die inneren Organe wie Leber oder Niere wirken und der Stoffwechsel nicht negativ beeinflusst wird. Es sind keine direkten Nebenwirkungen der Blutegeltherapie bekannt.

Wenn Sie mehr über die Therapie mit Blutegeln, ihre Anwendungsbereiche und die Anwendung selbst erfahren möchten, empfehle ich Ihnen meinen Kurs zu diesem Thema.

Für weitere Fragen und Infos nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

 

Rechtliches:
Ich weise darauf hin, dass ich keinerlei selbstständigen therapeutischen Maßnahmen, die gegen den Tätigkeitsvorbehalt des $ 12 TÄG verstoßen, durchführe. Eine Diagnose- und Therapieerstellung muss durch den TA erfolgen.