Meridianbehandlung und Akupuntmassage

ALLES FLIEST UND BLEIBT GESUND…

Nach der chinesischen Lehre besteht der Mensch und auch das Tier aus Materie und Energie. Die wohl wichtigste Energie ist die Lebensenergie! Die Lebensenergie kann nur durch den Ausgleich von den beiden “Polen” Ying und Yang. Diese beiden Pole dürfen aber nicht als Gegenpole gesehen werden, denn ohne Ying kein Yang und ohne Yang kein Ying. Das ist so wie Tag und Nacht. Es gibt kein Ying ohne Yang und keinen Tag ohne die Nacht, diese beiden Pole müssen sich in Harmonie ergänzen  um zu bestehen.

Damit die Lebensenergie uns gesund erhalten kann muss sie gut fließen. Die Leitbahnen für diese Lebensenergie Qi nennt man Meridiane.

Es gibt 12 Meridiane und weitere 8 Sondermeridiane. Auf den jeweiligen Meridianen befinden sich sogenannte Akupunkturpunkte, die auch wiederum jeder für sich eine Funktion haben.

Bei der Meridianbehandlung und bei der Arbeit mit den Akupunkturpunkten sorgt der Therapeut dafür, dass Energieflussblockaden aufgespürt und wieder in Fluss gebracht werden.

Hierfür stehen dem Therapeuten mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Eine der bekanntesten ist das: “ziehen” der Meridianbahnen mit einem APM-Massage-Stäbchen und/oder über die Akupunkturpunkte. Die APM erfolgt ohne das setzen von Nadelreizen sondern durch die gezielte Stimmulation der Meridiane und bestimmten Akupunkturpunkten, welche einen Energiemangel oder einen Energiestau aufweisen .

Diese Behandlung lassen sich die Tiere sehr gut gefallen und genießen die Behandlung als Wellnessbehandlung.

Zurück zur Leistungsübersicht